Wir über uns

Am 30. Oktober 1998 fand die Gründungsversammlung des Angelvereins Kanalfreunde in der Gaststätte 

„Dorfschänke“ in Offenbüttel statt. Die Philosophie des Vereins ist, Anglern, die nur im Nord-Ostsee-Kanal (NOK) ihrem Hobby nachgehen möchten, bei sozialverträglichen Beiträgen

 eine Vereinsheimat zu bieten. 

37 interessierte Angler nahmen seinerzeit an der Gründungsversammlung teil. Als Vereinsname wurde

>Angelverein Kanalfreunde Offenbüttel<

beschlossen. Der Verein soll beim Amtsgericht in das Vereinsregister eingetragen werden (e.V.). 

Der Wunsch der Gründungsversammlung ist, sich dem Verband Deutscher Sportfischer (VDSF), 

heute DAFV, 

dem Landessportfischerverband Schleswig-Holstein (LSFV)  und dem Kreissportfischerverband 

Dithmarschen, anzuschließen. 

Der Jahresbeitrag beträgt 15 DM (heute 15 €).

Auf Gemeinschaftsangeln mit Wettbewerbscharakter wird bewusst verzichtet. Mit den anstehenden 

organisatorischen Aufgaben beauftragt die Versammlung Ernst Schatt und Peter Hermann Sticken. 

Die erste Jahreshauptversammlung im Januar 1999 sieht das Konzept bestätigt, mit dem der Verein wirbt. Es

 haben sich bereits über 90 aktive und passive Mitglieder eingeschrieben. Der 1. gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 

1. Vorsitzender Peter Hermann Sticken, 2. Vorsitzender Ernst Schatt,

Schatzmeister Carsten Dieter Jörgens,

 Schriftführerin Gisela Schatt, Angelwart Herbert Truffel.

Der Jahresbeitrag wird auf dieser Hauptversammlung bestätigt und besitzt heute noch Gültigkeit. Es wird 

beschlossen, dass sich die Mitglieder zum Zwecke der Kontaktpflege zweimal im Jahr in geselliger Runde treffen (Sommer- und Herbstvergnügen). 

Diese Zusammenkünfte werden heute noch praktiziert. 

Aktuell (April 2016) hat der Angelverein Kanalfreunde Offenbüttel e.V. über 570 aktive und

 passive Mitglieder 

aus der gesamten Bundesrepublik. Vielfach nutzen unsere Mitglieder die Angelmöglichkeiten im NOK im 

Rahmen eines Urlaubs. Sie genießen eine nie von Langeweile geprägte Angelfischerei, denn viele See gängige Schiffstypen bis hin zu den Traumschiffen halten die Angler auf Trab, angeltechnisch und visuell 

gemeint! 

Angeln oder Angelurlaub am NOK wird so immer zu einem Erlebnis. 

Aber auch die attraktive Region beiderseits des NOK verleitet durchaus zu ausgedehnten Ausflügen. 

Brandneu ist der Naturerlebnisraum „Offenbüttler Moor“. 

Die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung teilzunehmen oder in einer Pferdekutsche das Moor zu 

erkunden, ist gegeben.Mehr Info dazu: 04835-648 

Ernst Schatt

Schriftführer